Bedienungs- und Wartungsanleitung

 

 

  1. Die beiden Tragseile sind wöchentlich auf Bruchstellen oder Beschädigungen zu überprüfen. Instandsetzung bzw. Auswechslung der Tragseile darf nur von einem Fachmonteur durchgeführt werden.

 

 

  1. Die einzelnen Laufrollen müssen in ihren Führungen laufen.

 

 

  1. Die Federn dienen zum Gewichtsausgleich des Torblattes. Das Tor muss in jeder Lage selbständig stehen bleiben.

 

 

  1. Arbeiten an den Federn dürfen nur durch Fachmonteure durchgeführt werden.

 

 

  1. Tore mit Handantrieb (manuell)
  •  5a) Betätigung des Tores nicht ruckartig. Bei zu starkem Abstellen des Torblattes in den Endstellungen (oben und unten) besteht Gefahr, dass die Seile von der Seiltrommel abspringen.
  • 5b) Tore mit Haspelketten-Handantrieb nicht ruckartig betätigen (Seile können abspringen). In den Endlagen Haspelkette in den vorgesehenen Haken einhängen.

 

 

 

  1. Tore mit Elektro Antrieb
  • 6a) Betriebsanleitung E-Antrieb beachten (im Prüfbuch)
  • 6b) Das Tor immer elektrisch in einem Zug bis zu den Endlagen (oben und unten) - siehe 5a) - durchfahren. Zwischenhalte sind zu vermeiden.
  • 6c) Überprüfen Sie regelmäßig evtl. eingebaute Schließkantensicherungen und Sicherheitseinrichtungen auf Ihre Funktion.

 

 

 

  1. Evtl. Beschädigungen sind umgehend von Fachpersonal zu beseitigen. Auch leichte Deformierungen erschweren den Torlauf und können zu Beschädigungen führen.

 

 

 

  1. Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände in der Toröffnung oder in den Führungsschienen stehen. Jede Unterbrechung des Torlaufes infolge von Gegenständen kann zum Abspringen der Seile von der Seiltrommel führen.

 

 

  1. Nach den z. Z. gültigen Richtlinien und Vorschriften ist die Toranlage mindestens 1x jährlich von einem Sachkundigen zu überprüfen. Den nächsten Termin entnehmen Sie bitte dem Prüfstempel.

 

 

  1. Jede Reparatur oder Instandsetzung darf nur bei geschlossenem Tor mit entspannter Feder und bei ausgeschaltetem Hauptschalter durchgeführt werden (nur vom Fachpersonal).

 

 

  1. Im Schadensfall teilen Sie bitte der Reparaturfirma sämtliche Daten lt. Typenschild (Außenseite unten) mit.

 

 

  1. Alle beweglichen Teile des Tores (Scharniere, Laufrollen, Federn usw.) müssen in regelmäßigen Abständen gesäubert und gefettet oder geschmiert werden.

 

 

  1. Verglasung ist Kunststoffglas. Reinigung nur mit einem weichen, 100-prozentig reinen, nicht flusenden Lappen und klarem Wasser vornehmen. Auf keinen Fall Scheuermittel, spezielle Glasreinigungsmittel oder ähnliches verwenden. Nach der Reinigung empfehlen wir das Abtrocknen durch reine Fensterrleder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Anfahrt  Ansprechpartner  Anfrage  Datenschutz  Suche
Copyright © 2016